Die Schreinerei Wälde wurde bis 1997 von Schreinermeister Roland Wälde als Nebenerwerb betrieben. Ursprünglich in einer Garage, dann in einer kleinen Werkstatt in Metzingen-Neuhausen,  und später in einer größeren Werkstatt in Riederich. Mit Eintritt der Söhne Erich und Holger, im Jahr 1998, wurde jedoch auch diese Werkstatt zu klein, und der Betrieb wurde  nach Metzingen verlegt. Im September 1998 wurde in Wälde GmbH umfirmiert. 1999 trat ein weiterer Sohn, Wolfgang Wälde, in den Betrieb ein. Wolfgang Wälde ist heute Geschäftsführer und Betriebsleiter. Roland Wälde hat sich inzwischen aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Im Januar 2017 hat die Schreinerei eine doppelt so große Werkstatt in der Max-Planck- Straße 29, in Metzingen, bezogen und produziert nun auf über 600 m². Die angegliederte Ausstellung von Küchen, Möbeln und Bodenbelägen ist mit 100 m² jetzt 4mal so groß wie zuvor.
Die Schreinerei Wälde wurde bis 1997 von Schreinermeister Roland Wälde als Nebenerwerb betrieben. Ursprünglich in einer Garage, dann in einer kleinen Werkstatt in Metzingen-Neuhausen,  und später in einer größeren Werkstatt in Riederich. Mit Eintritt der Söhne Erich und Holger, im Jahr 1998, wurde jedoch auch diese Werkstatt zu klein, und der Betrieb wurde  nach Metzingen verlegt. Im September 1998 wurde in Wälde GmbH umfirmiert. 1999 trat ein weiterer Sohn, Wolfgang Wälde, in den Betrieb ein. Wolfgang Wälde ist heute Geschäftsführer und Betriebsleiter. Roland Wälde hat sich inzwischen aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Im Januar 2017 hat die Schreinerei eine doppelt so große Werkstatt in der Max-Planck-Straße 29, in Metzingen, bezogen und produziert nun auf über 600 m². Die angegliederte Ausstellung von Küchen, Möbeln und Bodenbelägen ist mit 100 m² jetzt 4mal so groß wie zuvor.
Die Schreinerei Wälde wurde bis 1997 von Schreinermeister Roland Wälde als Nebenerwerb betrieben. Ursprünglich in einer Garage, dann in einer kleinen Werkstatt in Metzingen-Neuhausen,  und später in einer größeren Werkstatt in Riederich. Mit Eintritt der Söhne Erich und Holger, im Jahr 1998, wurde jedoch auch diese Werkstatt zu klein, und der Betrieb wurde  nach Metzingen verlegt. Im September 1998 wurde in Wälde GmbH umfirmiert. 1999 trat ein weiterer Sohn, Wolfgang Wälde, in den Betrieb ein. Wolfgang Wälde ist heute Geschäftsführer und Betriebsleiter. Roland Wälde hat sich inzwischen aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Im Januar 2017 hat die Schreinerei eine doppelt so große Werkstatt in der Max-Planck- Straße 29, in Metzingen, bezogen und produziert nun auf über 600 m². Die angegliederte Ausstellung von Küchen, Möbeln und Bodenbelägen ist mit 100 m² jetzt 4mal so groß wie zuvor.